Berechnung der KFZ-Steuer

aktuelle-rechtslage-kfz-steuer

Im sogenannten Kraftfahrzeugsteuergesetz (§ 1 KraftStG) ist geregelt, was ein Fahrzeughalter in Deutschland an Steuern abzuführen hat.
Im folgenden Artikel möchten wir Ihnen dabei helfen, zu verstehen, wie sich die KFZ-Steuer in Ihrem Fall berechnen lässt.

 

Wer oder was ist KFZ-Steuer-pflichtig?

Das Kraftfahrzeugsteuergesetz kommt zum Tragen, wenn folgende Umstände zutreffen:

  • Das Fahrzeug ist ein inländisches KFZ
  • Das Fahrzeug is ein ausländisches KFZ, befindet sich aber im Inland
  • Das Fahrzeug wurde wiederrechtlich benutzt
  • Die Verwendung von Oldtimer-Kennzeichen und von roten Kennzeichen

Was sich geändert hat

Wer einen PKW hat, bei dem die Erstzulassung nach dem 30.06.2009 stattfand, für den ist bei der Kfz Steuer die alte Regelung hinfällig. In dem alten Rechner für die Steuer spielte der Ausstoß von CO² noch keine Rolle. Die CO²-Emission ist allerdings bei der neuen Kfz Steuer mit eingeschlossen. Wer einen alten Rechner vor dem Jahr 2009 verwendet hatte, der musste einen Betrag zahlen, der nicht von der Schadstoffklasse abhängig war.
Der Betrag fiel verschieden aus, je nachdem, ob es sich um einen Benziner oder um einen Diesel handelt. Der Betrag ist nun allerdings umso höher, je höher die Schadstoffklasse von einem Fahrzeug ist.

Die Bedeutung vom Schadstoffausstoß nimmt zu

Im Vergleich zur alten Berechnungsformel für die KFZ-Steuer wird mehr Wert auf den Schadstoffausstoß gelegt. Von der Höhe der Schadstoffklasse hängt der Sockelbeitrag somit nicht mehr direkt ab.
Wer heutzutage seine Kfz Steuer berechnen möchte, dem sei gesagt, dass er bis in das Jahr 2011 keinen Steuerbetrag entrichten muss, wenn die CO²-Emission von dem Fahrzeug nicht 120 Gramm pro Kilometer überstieg. Ist dies nicht der Fall, dann fallen zwei Euro für jedes weitere Gramm pro Kilometer an.

Die neue Regelung sieht für einen Benziner pro 100 Kubikmeter Hubraum 2 Euro vor. Je angefangenen Kubikmeter Hubraum sind es bei einem Diesel sogar 9,50 Euro. Wurde das Fahrzeug vor dem 01.07.2009 zugelassen, dann zeigt der Rechner, dass bei einem Benzin-Motor 6,75 Euro für die Schadstoffklasse Euro 4 bezahlt werden müssen. Bei einem Diesel sind dies hier bereits 15,44 Euro. Wer also ein Fahrzeug mit niedrigem Schadstoffausstoß und einem niedrigen Verbrauch hat, der kann profitieren. Aufatmen können die Besitzer von Kompaktfahrzeugen, Mittelklassewagen und Kleinwagen. Teuer könnte die Steuer allerdings bei Sportwagen werden.

KFZ Steuer-Rechner

Ein Kfz Steuerrechner kann helfen, wenn Personen wissen möchten, was sie für ein geplantes Neufahrzeug an KFZ Steuer zahlen müssen. Außerdem kann damit berechnet werden, was für ein aktuell vorhandenes, gebrauchtes Auto an KFZ Steuer zu entrichten ist.
Einen guten KFZ Steuer-Rechner finden Sie hier.

Bild: cyanopolis, “Old Ford Torino Ranchero_hdr” Some rights reserved Quelle: www.piqs.de

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply